Datenschutzordnung

des Förderverein der Grundschule Christazhofen,

Pfarrer-Wunibald-Schmid-Weg 1, 88260 Argenbühl

 

Der Förderverein der Grundschule Christazhofen e.V verarbeitet automatisiert personenbezogene Daten (z.B. im Rahmen der Mitgliederverwaltung, Nachmittagsbetreuung). Um die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzes zu erfüllen, Datenschutzverstöße zu vermeiden und einen einheitlichen Umgang mit personenbezogenen Daten innerhalb des Vereins zu gewährleisten, gibt sich der Verein die nachfolgende Datenschutzverordnung:

 

§1 Allgemeines

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten u.a. von Mitgliedern, Anmeldungen für die Nachmittagsbetreuung, automatisiert in EDV-Anlagen und auch in Form von Blatt und Schrift.

In diesen Fällen ist die DSGVO, das Bundesdatenschutzgesetz und diese Datenschutzordnung durch alle Personen im Verein, die personenbezogene Daten verarbeiten, zu beachten.

 

§2 Datenschutzpolitik im Verein

Datenschutz im Förderverein der Grundschule Christazhofen e.V. hat das Ziel, einerseits die für eine effiziente Vereinsführung und die für die notwendige Mitgliederverwaltung und Nachmittagsbetreuung erforderliche Bearbeitung von personenbezogenen Daten nicht behindern, andererseits den größtmöglichen Schutz dieser Daten sicherzustellen.

Dies soll erreicht werden durch

1, einen verantwortungsbewussten und sorgfältigen Umgang mit personenbezogenen Daten bei allen betroffenen im Verein.

2, klare Regelungen für den Umgang mit personenbezogener Daten für alle Mitglieder und auch Nichtmitgliedern, die jedoch die Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen.

3, eine enge Kontrolle der Datenverarbeitungsprozesse im Verein.

4, die auf das notwendige Minimum begrenzte Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

5, den Schutz von Hard- und Software durch technische und organisatorische Maßnahmen.

 

§3 Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder und Nichtmitglieder welche jedoch die Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen.

 

Im Rahmen der Mitgliederverwaltung und Nachmittagsbetreuung werden folgende Daten verarbeitet.

Geschlecht, Name, Vorname, Anschrift (Straße, Hausnummer,Postleitzahl,Ort), Geburtsdatum, Datum des Beitrittes, Bankverbindung ggf. die Namen der Kontaktdaten der gesetzlichen Vertreter,

Telefonnummer in Bezug auf die Erreichbarkeit in der Nachmittagsbetreuung und die Angaben von Lebensmittelunverträglichkeiten in Bezug auf das Essen in der Nachmittagsbetreuung, Familienzugehörigkeiten bei Zuordnung des Familienbeitrages.

§4 Datenverarbeitung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Der Förderverein der Grundschule Christazhofen veröffentlicht keinerlei Fotos und Videos die außerhalb und auch innerhalb der Schule stattfinden.

 

§5 Zuständigkeit für die Datenverarbeitung im Verein

Verantwortlich für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist der Vorstand nach §26 BGB. Funktional ist die Aufgabe dem Vorstand Finanzen zugeordnet, soweit die Satzung oder diese Ordnung nicht etwas Abweichendes regelt.

Der Vorstand Finanzen stellt sicher, dass Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten nach Art 30, DSGVO geführt und die Informationspflichten nach Art, 13 und 14 DSGVO erfüllt werden. Er ist für die Beantwortung von Auskunftsverlangen von betroffenen Personen zuständig.

 

§6 Verwendung und Herausgabe von Mitgliederdaten und –listen

1, Listen von Mitgliedern oder Nichtmitgliedern welche die Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen werden den jeweiligen Personen z.B. Vorstandmitgliedern und den Mitarbeiter der Nachmittagsbetreuung zur Verfügung gestellt. In Bezug auf die Nachmittagsbetreuung hat auch die Sekretärin der Grundschule Christazhofen Einsicht in die Anmeldungen da sie die jeweiligen Zeitbuchen in einer Liste vermerkt und diese zur monatlichen Abbuchung an den Kassierer weiterleitet.

Beim Umfang der dabei verwendeten personenbezogenen Daten ist das Gebot der Datensparsamkeit zu beachten.

Personenbezogene Daten von Mitgliedern werden an keine weiteren Personen, außer den obengenannten, weitergeleitet.

 

§8 Verpflichtung und Vertraulichkeit

Alle Personen und Mitarbeiter im Verein, die Umgang mit personenbezogenen Daten haben (z.B. Mitglieder des Vorstandes, Mitarbeiter der Nachmittagsbetreuung und der Sekretärin) sind auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten zu verpflichten.

 

§11 Verstöße gegen datenschutzrechtliche Vorgaben

1, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins dürfen nur im Rahmen ihrer jeweiligen Befugnisse Daten verarbeiten. Eine eigenmächtige Datenerhebung,- nutzung oder –weitergabe ist untersagt.

2, Verstöße gegen allgemeine datenschutzrechtliche Vorgaben und ins besonders gegen diese Datenschutzordnung können geahndet werden.

 

§12 Inkrafttreten

Diese Datenschutzordnung wurde durch den Gesamtvorstand des Vereins am 25.5.2018 beschlossen und tritt mit Veröffentlichung bei der Hauptversammlung am 29.03.2019 in Kraft.

 

 

Christazhofen, den 29.03.2019