1972-1997: Christazhofen Grundschule

Die Schule in Christazhofen wurde im Zuge der Schulreform eine reine Grundschule. Die Hauptschüler wurden fortan mit Schulbussen nach Ratzenried gefahren.

Nachdem seit 1985 der Bestand der Schule gesichert war (Pol. Beschluss auf dem flachen Lande kleine Schulen zu halten) und das Oberschulamt bei einer Besichtigung Mängel am Schulgebäude und den Schulräumen feststellte, begann 1989 die Planung für eine neue Schule und eine Mehrzweckhalle. 1995/96 wurde zunächst die Sporthalle gebaut. Im Frühjahr 1997 wurde mit dem Bau der Grundschule begonnen.

Von 1972 bis 1997 leitete Erich Vögel die Schule, elf verschiedene Lehrkräfte waren in der Zeit an der Schule tätig. Die vierklassige Grundschule Christazhofen besuchten 1997 96 Schülerinnen und Schüler.

Der Unterricht fand in zwei Klassenräumen jahrgangsübergreifend statt.